Ergebnisse zur Umfrage - Kölner Streitkultur-Index Wirtschaftsmediation

logo forschungsstelle wirtschaftemediation

Eine aktuelle Befragung (April 2015) über einen neu entwickelten Streitkultur-Index richtete sich an kleine, mittelständische und Großunternehmen in Deutschland. 

Prof. Dr. Ricarda Rolf von der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation / Fachhochschule Köln bat Sie an einer Befragung zu einem neu entwickelten Streitkulturindex teilzunehmen. Dieser hat zum Ziel, die Qualität und Professionalität von Unternehmen sowie Organisationen in Deutschland im Umgang mit Streit und Konflikten zu erfassen, zu analysieren und zu bewerten.

Eine lebendige und konstruktive Streitkultur ist nachweislich ein wesentlicher Faktor für Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit,Wettbewerbsfähigkeit und damit für Unternehmenserfolg.

Die Befragung wird jährlich wiederholt, bietet Vergleichsmaßstäbe für Unternehmen und zeigt mögliche Handlungsfelder und Verbesserungspotentiale auf. Sie können den Index als wichtiges, zusätzliches Instrument für Ihr unternehmerisches Handeln nutzen. 

Auszüge aus den Ergebnissen der Umfrage zur Wirtschaftsmediation

Konkret verfolgt der Streitkulturindex das Ziel, die Qualität und Professionalität von Unternehmen und Organisationen in Deutschland im Umgang mit Streit und Konflikten mittels einer Online-Befragung zu erfassen, zu analysieren und zu bewerten. 

Struktur der teilnehmenden Unternehmen

Es gab eine Rücklaufquote von 293 teilnehmenden Unternehmen in ganz Deutschland. Vertreten waren nahezu alle Branchen gemäß der Klassifikation der Europäischen Gemeinschaft, darunter am häufigsten folgende Branchen:

• Öffentliche Verwaltung

• Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen

• Baugewerbe

• Information und Kommunikation

• Bildung

Die meisten teilnehmenden Unternehmen kommen mit 57,5 % aus Nordrhein- Westfalen, bei 26,3 % der befragten Unternehmen handelt es sich um kleine Unternehmen (bis 50 Mitarbeiter); mittelgroße Unternehmen (51 bis 250 Mitarbeiter) beteiligten sich mit 19,3 % an der Befragung, größere Unternehmen (251 bis 500 Mitarbeiter) waren mit 10,5 % vertreten und große Unternehmen (mit über 500 Mitarbeitern) mit 43,9 %.

Bedeutung der Mediation

Mediation wird von Unternehmen stark nachgefragt und hervorragend bewertet. So haben rund ein Drittel aller Unternehmen schon externe Mediatoren zur Konfliktbearbeitung beauftragt, und 82,5 % dieser Unter- nehmen bewerteten die Arbeit der Mediatoren als gut bis sehr gut.

Mittlerweile haben ein Drittel der befragten Unternehmen eigene interne Mediatoren und 50 % einen Coach.

Auffällig ist das Ergebnis, dass zwar über 70 % der Konflikte durch die Führungskräfte selbst gelöst werden, zugleich aber der höchste Fortbildungsbedarf mit 77 % gerade bei „Konfliktmanagement für Führungskräfte“ gesehen wird. 

Bewertung der eigenen Streitkultur

Rund 40 % der Führungskräfte charakterisieren ihre Streitkultur als positiv. Als am häufigsten negativ genannt wurde die Verdrängung von Konflikten (27,7 %) gefolgt von direktiver („Machtwort“) und zeitverzögerter Behandlung (24,3 und 22,3 %).

Am häufigsten wird unternehmensintern über Streitkultur und Umgang mit Konflikten in Mitarbeitergesprächen gesprochen (77,9 %), im Rahmen von Führungsklausuren (45,4 %) sowie an dritter Stelle im Rahmen von „Jour fixe“-Terminen.

75,6 % der Unternehmen tauschen sich zu diesen Themen mit anderen Unternehmen nicht aus. Präventiv beziehen 63,4 % der Unternehmen bei Veränderungsprozessen usw. das Thema Konfliktbearbeitung nicht mit ein.

Als bewährte Verfahren zur außergerichtlichen Streitbeilegung (ADR- Verfahren) werden in folgender Reihenfolge genutzt: Verhandlungen (44,4 %), Mediation (34,3 %) und Schlichtung (27,5 %). 36,5 % der Unter- nehmen nutzen bislang keinerlei ADR-Verfahren.

Zur Webseite der Kölner Forschungsstelle Wirtschaftsmediation. Dort ist die vollständige Studie veröffentlicht.

Start   Seminare   Mediation   Beratung   Impressum 

Mediator Stephan Beckmann Tel 0152 34291025   sb@mediation-beckmann.de  
Heilpraktikerin Christine Beckmann Tel 0151 23036487   cb@mediation-beckmann.de  
©  2017 Mediation Beckmann - Die Kommunikations-Reparierer aus Bochum