Nachbarschaft

Die Mediation ist ein gutes Werkzeug zur Bearbeitung von Konflikten in der Nachbarschaft. Denn im Verlauf der Mediation haben die Beteiligten nicht nur den Streit bearbeitet, sondern auch neue Wege entdeckt, die das künftige Zusammenleben verbessern. Den neutralen Boden für die Gespräche bringen wir bei Bedarf direkt mit. In unserem Mediations-Mobil starten wir die erste Sitzung direkt bei Ihnen, am Ort der Ereignisse. Sie sparen Zeit und wir können uns ein gutes Bild von der Lage machen. Wir etablieren eine sensible Gesprächsführung, mit der wir Wünsche ermitteln, um faire sowie realistische Lösungen zu finden.

Zwei Nachbarn plaudern am Zaun. Ein Beispiel für gute Nachbarschaft. (c) Fotolia koldunova_anna

Zwei Nachbarn plaudern am Zaun. Ein Beispiel für gute Nachbarschaft. (c) Fotolia koldunova_anna

Im Rahmen der Mediation würden wir auch solche Gründe für den Streit bearbeiten, die schon lange zurück liegen. Erstaunlich oft hat sich ein Konflikt an einem Mißverständnis entzündet, um dann über einen langen Zeitraum und weitere Ereignisse zu eskalieren. Das eigene Zuhause sollte ein Ort sein, zu dem man gerne kommt und sich wohlfühlen kann. Wir können Sie unterstützen, das Verhältnis zu Ihrem Nachbarn zu verbessern. Dabei setzen wir die Mediation auch als Hilfe zu Selbsthilfe ein. Sie lernen neue Dinge über Ihre Nachbarn und umgekehrt. Daraus entsteht eine neue Sicht für zukünftige Ereignisse mit der wichtigen Chance für ein verbessertes Miteinander.

Ergänzend zur Bearbeitung des akuten Konfliktes vermitteln wir in Seminaren wirksame Techniken zur Kommunikation in konfliktreichen Situationen. Dabei schärfen wir das Bewustsein für vorhersehbare Entwicklungen im eigenen und im fremden Konfliktverhalten. Daraus entstehen neue Handlungsoptionen für ein respektvolles Zusammenleben.